Schleifmaterialien für Dentalinstrumente

die richtigen Utensilien für ein optimales Schleifergebnis

Die besten Schleifutensilien allein können Ihre Dentalinstrumente noch nicht schärfen. Die richtige Methode zum Schleifen der Instrumente ist besonders wichtig. Die Pflege der Instrumente ist von signifikanter Bedeutung. Was es beim Aufschleifen von dentalen Handinstrumenten zu beachten gibt, erfahren Sie hier oder in unserem neuen American Eagle Instruments Schleifvideo.

Dentalinstrumente richtig schärfen.

AE SA CC/F

Simply Sharp Ceramic Stone
8,9 x 2,5 cm

Oberseite: Gröbere Schleifseite mit Rille
Unterseite: Feinere Abziehseite ohne Rille
Abgerundete Kanten für Küretten und zum Entfernen des Grates an allen Instrumenten
Die Rille dient zum Schärfen der vorderen Rundung von Küretten
AE SA CCS

Ceramic Stone Super

AE SA DS

Diamond Stone
10,1 x 2,5 cm

AE SA STP

Test Stäbchen (6er Pack) – AE SA STP
Test Stäbchen (einzeln) – AE SA STS

AE SA MEL

Simply Sharp Lupe

Bevor es an das Aufschärfen Ihrer Handinstrumente geht

Benutzte, verschmutzte Instrumente sollten Sie schnellstmöglich reinigen und desinfizieren. Beachten Sie dabei unbedingt die Anweisungen der Hersteller von Reinigungs- und Desinfektionsmitteln, sowie die Hinweise zu den Prozessen im Reinigungs-und Desinfektionsgeräts (RDG) bzw. Thermodesinfektor (TDI).

Zum Reinigen der Instrumente niemals Bohrerbürstchen oder andere abrasive Hilfsmittel verwenden. Weiche Kunststoffbürstchen dürfen verwendet werden.

Für eine effiziente und ressourcenschonende Wiederaufbereitung, Transport und Lagerung der Instrumente empfehlen sich dentale Instrumentenkassetten, wie z.B. die GALAXIE Kassetten. Diese halten die Handinstrumente sicher und separat voneinander fixiert.

Optimale Vorbereitung beim Instrumentenschärfen

Bei unsachgemäßer Vorbereitung und Handhabung der Handinstrumente vor dem Schleifen können die aggressiven Chemikalien die Oberfläche der Instrumente angreifen. Konzentration, Verweildauer und Wasserqualität haben einen Einfluss auf die Qualität und die Lebensdauer der Instrumente.

Bohrerbürstchen oder andere kratzende Hilfsmittel beschädigen die Oberfläche. Es kann zu Rostbildung und Schmutzablagerungen kommen. Durch eine sichere, kontaktfreie Lagerung erhalten Sie eine lange Lebensdauer der Instrumente. GALAXIE Instrumentenkassetten sorgen zudem für ein geringeres Verletzungs- und Infektionsrisiko und ermöglichen die Zusammenstellung individueller Instrumentensätze.

Schleifen oder nicht Nachschleifen? – das ist hier die Frage

Nach jeder Behandlung sollten Sie die Edelstahlinstrumente prüfen und falls nötig, aufschleifen. Im Folgenden sehen Sie, warum man immer mit scharfen Instrumenten arbeiten soll.

Ablagerungen
Zahn- und Wurzeloberflächen
Lateralfläche

Stumpfe Küretten (im Querschnitt)

Stumpfe Instrumente „polieren“ bzw. entfernen die Ablagerungen nur teilweise. Zudem besteht aufgrund des festeren Andruckes beim Arbeiten ein erhöhtes Bruchrisiko. Bei dauerhafter Verwendung stumpfer Instrumente nimmt auch die körperliche Belastung durch erhöhten Druck zu. Diese belastet neben dem Patienten auch die Gesundheit des Behandlers und kann u.a. zu Karpaltunnelsyndrom führen.

Scharfe Küretten (im Querschnitt)

Nur mit einer scharfen Schneide kann man effektiv und ergonomisch arbeiten. Erfahren Sie mehr über ergonomische Arbeitsweisen bei der zahnmedizinischen Behandlung und Pflege Ihrer Instrumente in unserer Kategorie

Ablagerungen
Zahn- und Wurzeloberflächen
Lateralfläche

Das Schleifen ist zugegebenermaßen aufwendig. Um dies effektiv zu bewerkstelligen, benötigen Sie die richtigen Utensilien.

Wichtig sind neben den nötigen Materialien wie Schleifstein und Öl auch eine optimale Arbeitsumgebung, eine freie Fläche mit genug Platz und guter Beleuchtung. Ideal sind außerdem eine Vergrößerung oder eine Lupenbrille sowie ein in den Achsen verstellbarer Gelenkschraubstock – nur so ist die korrekte Ausrichtung der Instrumente gewährleistet. Das Instrument positionieren Sie in Sichthöhe.

1
Oberseite: Gröbere Schleifseite mit Rille
2
Unterseite: Feinere Abziehseite ohne Rille
3
Abgerundete Kanten für Küretten und zum Entfernen des Grates an allen Instrumenten
4
Die Rille dient zum Schärfen der vorderen Rundung von Küretten

Der Simply-Sharp Keramikstein

  • 1. Oberseite: Gröbere Schleifseite mit Rille
  • 2. Unterseite: Feinere Abziehseite ohne Rille
  • 3. Abgerundete Kanten für Küretten und zum Entfernen des Grates an allen Instrumenten
  • 4. Die Rille dient zum Schärfen der vorderen Rundung von Küretten

Häufige Fragen zum Schleifen von Dentalinstrumenten

Wie wähle ich den richtigen Schleifstein aus?

Sehr feine Arkansas-Natursteine müssen mit Schleiföl benetzt werden. Sie unterscheiden sich oft leicht in der Tönung, dies stellt jedoch keinen Qualitätsunterschied dar. Arkansas-Natursteine empfehlen sich für regelmäßiges Schleifen mit geringem Materialabtrag.

Die abrasiveren Varianten – zum Beispiel India – sind in der Regel synthetisch und müssen ebenfalls mit Öl oder Wasser verwendet werden. Solche Steine eignen sich nur für den „Notfall“, da sie unverhältnismäßig viel Material abtragen.

Eine Besonderheit sind Diamantschleifsteine. Die wenig abrasiven Varianten können zusammen mit Öl für regelmäßiges Nachschleifen verwendet werden.

Auch die Form des Steins spielt eine Rolle. Bei Scalern und Küretten empfehlen wir, eine kegelförmige oder konische Variante zum Entgraten der Fazialfläche zur Verfügung zu haben. Varianten mit Rillen können für chirurgische Instrumente oder Exkavatoren verwendet werden.

Beim Schleiföl ist die Materialverträglichkeit wichtig – die Hersteller bieten meist ein eigenes Produkt an. Medizinisches Weißöl hat sich ebenfalls bewährt.

Parodontal-Instrumente müssen regelmäßig geschliffen werden. Wenn ein Instrument bereits zu stumpf ist, können die korrekte Geometrie und eine scharfe Schneidekante nicht mehr hergestellt werden. Prüfen Sie deshalb die Instrumente nach jeder Aufbereitung auf ihre Schärfe.

Wie erkenne ich ein stumpfes Dental Handinstrument?

Eine erste Beurteilung des Instruments erfolgt visuell – bei einer glänzenden Schneidekante ist das Instrument stumpf. Hilfreich ist ebenfalls ein sogenanntes Teststäbchen aus Kunststoff, das die Schneide nicht noch zusätzlich abnutzt.

Scaler und Universalküretten neigen Sie um ca. 20 Grad – durch das „Beißen“ bzw. ein leichtes „Pling“ können Sie die Schärfe prüfen. Rutscht das Instrument nur über die Fläche, ist es womöglich schon zu spät – oder aber höchste Zeit für einen neuen Schliff.

Gracey-Küretten müssen zum Testen nicht manuell geneigt werden; richten Sie den 1. Schaft parallel zum Teststäbchen aus.

Wann sollte ich meine Handinstrumente austauschen?

Die Dentalinstrumente sollten Sie spätestens dann auswechseln, wenn eines der folgenden Kriterien zutrifft:

  • Die Funktionalität ist nicht mehr gewährleistet – beispielsweise ist eine Kürette zum Scaler geworden.
  • Ca. 20 % des Materials sind bereits abgetragen worden. Danach steigt das Risiko eines Instrumentenbruchs deutlich an.
  • Die Instrumente sind verschliffen mit beispielsweise mehreren Schneidekanten.

Der Austausch erfolgt vor allem zum Schutz und Wohle Ihrer Patienten. Zu dünne Spitzen brechen sehr leicht. Bei verschliffenen Arbeitsenden wird dem Patienten zu viel Druck zugemutet, und auch Ihre Ergonomie als Behandler leidet erheblich. Weitere Informationen zum Thema Instrumentenschleifen und Ergonomie finden Sie auch in unserer Instrumentenkunde.

Welche Schleifvariante empfiehlt American Eagle Instruments?

Die bevorzugte und sicherste Variante des Instrumentenschleifens ist das Schleifen mit dem Schraubstock; so können Sie das Instrument perfekt ausrichten und fixieren.

Darf ich meine XP Instrumente auch aufschleifen?

Instrumente mit XP Technology® dürfen niemals aufgeschliffen werden. Sie würden damit lediglich die superharte Legierung der Arbeitsenden abtragen und die Instrumentenspitzen damit ruinieren. Die besonderes harte Oberflächenbehandlung der Instrumentenklingen macht die Instrumente wesentlich haltbarer und verschleißfester. Das zeitintensive Schleifen der Instrumente entfällt. Erfahren Sie mehr über die XP Technology®.

Richtig schleifen
lernen!

Wir bieten regelmäßig Schleifkurse an, in welchen wir Ihnen das Wissen vermitteln Ihre Instrumente dauerhaft in einem optimalen Anwendungszustand zu (er-)halten.

Haben Sie Fragen?
Wir sind für Sie da!

Sie möchten mehr über unsere Produkte erfahren?
Vereinbaren Sie gleich einen Beratungstermin mit unseren Produktexperten oder senden Sie uns Ihre Anfrage vorab über unser Kontaktformular.